Meldung vom 18.07.2018

A1 und Red Bull Salzburg gehen in die Verlängerung: Kooperationsvertrag für weitere vier Jahre abgeschlossen

A1 und Red Bull Salzburg gehen in die Verlängerung: Kooperationsvertrag für weitere vier Jahre abgeschlossen

vlnr: Christoph Freund, FC RBS Sportdirektor, Stefan Reiter, Geschäftsführer FC RBS, Marcus Grausam, A1 CEO, Matthias Lorenz, Senior Director A1 und FC RBS Torwart Alexander Walke.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild
Getreu dem Motto „Never change a winning team“ bleibt A1 für weitere vier Jahre Premiumpartner des FC Red Bull Salzburg / FC RBS.
 
„Seit 10 Jahren sind wir Partner von FC Red Bull Salzburg und haben bis heute gemeinsam unglaubliche 8 Meistertitel(und) 1.300 Tore gefeiert. Die Mannschaft begeistert große und kleine Fans gleichermaßen. Daher ist FC Red Bull Salzburg für uns der perfekte Partner in der österreichischen Bundesliga?),“ so A1 Vorstand Marcus Grausam, „das ist für uns auch der Grund, in die Verlängerung zu gehen und unser Sponsorship für weitere vier Jahre zu vereinbaren.“
 
Stefan Reiter, Geschäftsführer von FC Red Bull Salzburg, freut sich: „Wir sind uns sehr bewusst, dass das Vertrauen, das uns von A1 bereits seit 10 Jahren entgegenbringt, nicht selbstverständlich ist. Daher schätzen wir es auch umso mehr, dass A1 für weitere vier Jahre unser Partner bleibt. Wir freuen uns darauf, auch in Zukunft hoffentlich noch viele Erfolge gemeinsam erzielen zu können!“
 
„Sportsponsoring hat bei A1 eine lange und sehr erfolgreiche Tradition. Wichtig ist für uns, dass mit Sportsponsoring Markenpräsenz, hohe Sympathie und Imagetransfer in Richtung Leistungsstärke, Teamgeist und Erfolg transportiert werden. Dazu kommt die hohe Innenwirkung im Unternehmen durch die Identifikation mit unseren Sportidolen“, so Grausam weiter.
 
Das erste FC RBS-Heimspiel der neuen Saison findet am 29.7. gegen den LASK statt. Mit der Saison 2018/19 startet ja auch eine neue Ära des Österreichischen Klub-Fußballs: Erstmals werden vier Spiele der neuen 12er-Liga im Free TV von A1 kostenlos für alle A1 Kunden übertragen, das Eröffnungsspiel am 27.7. sogar gratis für ganz Österreich auf www.A1.net/Sport. 
 
A1 Connect Plus Kunden erhalten darüber hinaus 6 Monate gratis Sky Entertainment und Sky Sport und danach 50% Rabatt. Alle A1 Kunden erhalten alle Paket-Kombinationen in denen Sky Sport enthalten ist 2 Monate gratis und danach 50% Rabatt. Die Aktionen sind kombinierbar, das heißt: A1 Connect Plus Kunden zahlen, nach den gratis-Monaten, ebenfalls nur die Hälfte. Für alle Kunden gilt: die ersten 3 Monate ist auch die Zusatzoption HD gratis – ohne Bindung.
 
Facts&Figures zu A1 und FC Red Bull Salzburg 
  • Die Partnerschaft der A1 Telekom und FC RBS hat im Jahr 2008 begonnen.
  • Im selben Jahr, in der Saison 2008/09, hat Marc Janko den bisher unangefochtenen FC Red Bull Salzburg Torrekord innerhalb einer Bundesligasaison mit 39 Toren aufgestellt – kein einziger Torjäger von FC RB Salzburg konnte diese Marke bis heute in einer BL Saison erreichen.
  • Das „Kapitel Soriano“ hat in der Saison 2012/13 begonnen. Während seiner Zeit bei den Bullen hat er insgesamt 155 Tore erzielt.
  • Zweimal hintereinander wurden zwei verschiedene Torjäger der Bullen in den Saisonen 2013/14 mit Soriano und 2014/15 mit Alan mit jeweils 8 Toren zu den Torschützenkönigen in der jeweilige Europa League Saison gekürt.
  • Seit Beginn der Partnerschaft haben die Bullen 8 Meister- und 3 Vizemeistertitel in der Österreichischen Meisterschaft erreicht (insgesamt 12facher Österreichischer Meister).
  • FC RBS ist neben diesen Titeln auch 5facher ÖFB-Cup Sieger. 
  • Ab dem Zeitpunkt der Partnerschaft bis Stand 10.07.2018 hat FC RBS overall in allen bestrittenen Spielen 1.300 Tore erzielt.
  • Eines der größten Highlights der vergangenen Saison war mit Sicherheit der Halbfinaleinzug in der Europa League. Diese erfolgreiche vergangene Saison hat resauch Trainer Marco Rose davon überzeugt in Salzburg zu bleiben, um in der kommenden Saison weitere Titel zu holen.
  • Die Trainerhistorie des FC RBS seit 2008 ist aber dennoch von vielen Wechseln geprägt – inkl. Marco Rose gab es seit 2008 neun Trainer.
 
Über A1

A1 ist mit mehr als 5,3 Mio. Mobilfunkkunden und mehr als 2,1 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand, bestehend aus Sprachtelefonie, Internetzugang, digitalem Kabelfernsehen, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale-Services und mobilen Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob, Red Bull MOBILE und Yesss! stehen für höchste Qualität und smarte Services. Als verantwortungsvolles Unternehmen integriert A1 gesellschaftlich relevante und Umweltbelange in das Kerngeschäft.
 
A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) ist Teil der A1 Telekom Austria Group - einem führenden Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern. Die A1 Telekom Austria Group (ATX:TKA), die Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen anbietet, hat im Geschäftsjahr 2017 knapp 4,4 Mrd. Euro Umsatz erzielt, davon stammen mehr als 2,6 Mrd. Euro aus den A1 Umsätzen. Knapp 19.000 Mitarbeiter und State-of-the-Art Breitband Infrastruktur ermöglichen digitalen Lifestyle und erlauben Kunden, Unternehmen und Geräten, sich überall und jederzeit zu vernetzen. Als Europäische Unit von América Móvil, einem der weltweit größten Mobilfunkbetreiber, hat die Gruppe ihr Hauptquartier in Wien und ermöglicht Zugang zu weltweiten Lösungen.

A1 und Red Bull Salzburg gehen in die Verlängerung: Kooperationsvertrag für weitere vier Jahre abgeschlossen (. jpg )

vlnr: Christoph Freund, FC RBS Sportdirektor, Stefan Reiter, Geschäftsführer FC RBS, Marcus Grausam, A1 CEO, Matthias Lorenz, Senior Director A1 und FC RBS Torwart Alexander Walke.

Maße Größe
Original 4871 x 3247 3,5 MB
Medium 1200 x 799 177,1 KB
Small 600 x 399 53,4 KB
Custom x