Meldung vom 16.10.2019

Die Zukunft ist heute: A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol

A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol

v.l.n.r.: A1 CEO/CTO Marcus Grausam, Andreas Karl, Geschäftsführer Rotes Kreuz Tirol, Werner Zenz, Porr Equipment Services, Clemens Först, Vorstand Rail Cargo Group, Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender Moser Holding

Zu dieser Meldung gibt es: 5 Bilder | 7 Dokumente
  • Mehr als 200 Top-Entscheidungsträger trafen sich im Salzlager in Hall in Tirol
  • Smart Machines, Smart Mobility und Smart Healthcare: A1 ist Partner für das digitale Leben
  • Neue Geschäftsmodelle durch smarte Technologien

A1 und die Tiroler Tageszeitung luden zu einem außergewöhnlichen 5G IoT Event nach Hall in Tirol. Im Salzlager zeigten zahlreiche Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen IoT („Internet of Things“, "Internet der Dinge") Lösungen, die bereits umgesetzt wurden und zugleich einen Blick in die Zukunft erlauben.

„Mit 5G und dem Internet der Dinge gewinnt die Digitalisierung in Österreich enorm an Tempo“, so A1 Österreich CEO / CTO Marcus Grausam. „Unternehmen nutzen diese Chance, ihre Geschäftsmodelle zu erweitern oder auch ganz neu zu definieren. Gerade hier in Tirol gibt es zahlreiche Marktführer und Hidden Champions, die von der Digitalisierung stark profitieren. Smart Machines, Smart Mobility und Smart Healthcare, wie wir es hier präsentieren sind nur Beispiele, wie die Digitalisierung unsere Arbeitsweisen beeinflussen wird. A1 ist der Partner für das digitale Leben – sowohl zu Hause, als auch im Wirtschaftsleben.“

Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender der Moser Holding: „Auch im digitalen Bereich sind unsere Medien die klare Nr. 1 in Tirol. Deshalb verfolgen wir die nächsten Schritte der Digitalisierung natürlich mit größtem Interesse. Dazu kommt, dass das „Internet der Dinge“ für unsere LeserInnen, HörerInnen und SeherInnen ein höchst spannendes Thema ist, über das wir sie natürlich auf dem Laufenden halten.“

Smarte Baustellen und vernetzte Gebäude
Asset Tracking Lösungen helfen bei der Überwachung von Baumaschinen und liefern gleichzeitig wertvolle Erkenntnisse für die Optimierung von Betrieb und Wartung.

Werner Zenz, Geschäftsführer von PORR Equipment Services: „Die Vorteile der Digitalisierung für die Wertschöpfungskette des Bauens liegen klar auf der Hand. Es werden Arbeitsabläufe effizienter, Prozesse transparenter, Kosten reduziert und Menschen von Routinetätigkeiten entlastet und für andere Aufgaben freigespielt. 5G und IoT markieren dabei wichtige Technologiesprünge und eröffnen enorme Chancen und Potenziale.“

In Innsbruck hat die A1 Tochter World-Direct in Zusammenarbeit mit den Innsbrucker Kommunalbetrieben (IKB) drei IKB Standorte mittels IoT vernetzt. Dabei wurden die thermi­schen und elektrischen Anlagen miteinander verbunden und Wetter- sowie Energiekostendaten analysiert.
IoT Technologie von World-Direct und A1 vernetzt auch dezentrale Anlagen der TIWAG zu einem virtuellen Kraftwerk. Dabei werden Kleinwasserkraftwerke, Power2Heat Anlagen, Haus­haltswarmwasserspeicher und Nachtspeicherheizungen sowie Photovoltaikanlagen werden mit Batterien eingebunden und intelligent gesteuert.

Intelligente Züge und Stromtankstellen
Die Rail Cargo Group rüstet Güterwaggons mit einer intel­ligenten Telematiklösung von A1 aus. So werden Waggons mittels Positionserkennung, Bewegungssensorik und Stoß­erkennung überwacht.

Rail Cargo Group Vorstand Clemens Först: „Uns ist klar: wir können den Kundenanforderungen im 21. Jahrhundert nicht mit Technologien des 19. und 20. Jahrhunderts gerecht werden. Deshalb implementieren wir unter anderem mit dem Projekt SmartCargo gemeinsam mit A1 Digital eine Telematik-Lösung für unsere Güterwaggons. Damit setzen wir einen großen Schritt in Richtung modernste Logistik. Denn Smart Mobility und Asset Intelligence werden entscheidend sein, um auch zukünftig die Erwartungen und Ansprüche unserer Kunden zu erfüllen.“

Durch die Kooperation zwischen A1 und Invenium werden mit Hilfe anonymisierter Mobilfunkdaten unter anderem Besucher- und Tou­ristenströme in Tirol gemessen. Auf diese Weise werden auch ganz neue  Informationen zu Einzugsgebieten und Besucherstrukturen von Innenstädten, Sportveranstaltungen und Events generiert.
Auch die  Kooperation von A1 mit  Smatrics und WKreisel wurde vorgestellt. Hier bietet A1  ein breites Produktportfolio an, denn durch den technischen Fortschritt im Bereich der E-Ladetech­nik und der Elektroautos wird die Verfügbarkeit von E-Lade­stellen immer wichtiger. 

Jede Sekunde zählt - Zuhause, unterwegs und im Spital
Der Hausnotruf Tirol des Roten Kreuzes Innsbruck bietet kom­petente Sicherheit per Knopfdruck in ganz Tirol. Ein wesentlicher Bestandteil des Notrufsystems von Meditrans ist die schnelle und sichere Kommunikation sowie die GPS-Ortung zwischen End­gerät und der Hausnotrufzentrale.

Andreas Karl, Geschäftsführer Rotes Kreuz Tirol:„5G im Rettungsdienst bringt Vorteile weil es auf Grund der zu erwartenden Bandbreiten möglich sein sollte, Bild- und Ton synchron mit relevanten Vitalparametern des Patienten eines Einsatzes in Echtzeit zu übermitteln und einem Notarzt oder der aufnehmenden Behandlungseinrichtung ohne Zeitverzögerung und mit hohem Detailgrad zur Verfügung zu stellen. Durch die Kleinheit der verbauten Teile können diese Übertragungstechnologien in jedem einzelnen Device verbaut werden und so zum Beispiel wiederum durch Bild- und Tonübertragung in Datenbrillen an Einsatzleitstellen oder Kommandostellen übertragen werden und einsatzrelevante Entscheidungswege damit verkürzen und beschleunigen. Zusammengefasst sind die Vorteile also schnelle Übertragung großer Datenmengen, Synchronität von großen Datenmengen und Schnelligkeit im Strukturaufbau für die gewünschte Datenübertragung.“

Das Innsbrucker Unternehmen Urisalt entwickelt gemeinsam mit World-Direct ein smartes Device und einen innovativen Urintest, um den Elektrolyte-Haushalt ohne Laboruntersuchung selbst zu bestimmen. Diese Lösung ermöglicht die Ernährung optimal einzustellen und kritische Mangelerscheinungen zu vermeiden.

Weitere Informationen finden Sie im A1 Newsroom oder unter www.A1.net/IoT

Über A1

A1 –Internet, Telefonie, TV und IT-Lösungen aus einer Hand
A1 ist mit mehr als 5,3 Mio. Mobilfunkkunden und mehr als 2 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand, bestehend aus Sprachtelefonie, Internetzugang, digitalem Kabelfernsehen, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale-Services und mobilen Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob, Red Bull MOBILE und Yesss! stehen für höchste Qualität und smarte Services. Als verantwortungsvolles Unternehmen integriert A1 gesellschaftlich relevante und Umweltbelange in das Kerngeschäft.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) ist Teil der A1 Telekom Austria Group - einem führenden Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern. Die Telekom Austria Group (ATX:TKA), die Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen anbietet, hat im Geschäftsjahr 2018 4,47 Mrd. Euro Umsatz erzielt, davon stammen mehr als 2,6 Mrd. Euro aus den A1 Umsätzen. Knapp 19.000 Mitarbeiter und State-of-the-Art Breitband Infrastruktur ermöglichen digitalen Lifestyle und erlauben Kunden, Unternehmen und Geräten, sich überall und jederzeit zu vernetzen. Als Europäische Unit von América Móvil, einem der weltweit größten Mobilfunkanbieter, hat die Gruppe ihren Firmensitz in Wien und ermöglicht Zugang zu weltweiten Lösungen. 
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 447 x 1 631
A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol
2 294 x 1 529
A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol
1 529 x 2 294
A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol
2 294 x 1 529
A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol
2 253 x 1 469

Dokumente


Kontakt

Mag. Livia Dandrea-Böhm
A1 Unternehmenssprecherin
+43 664 66 31452
livia.dandrea-boehm@a1.at

A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol (. jpg )

A1 und die Tiroler Tageszeitung luden zu einem außergewöhnlichen 5G IoT Event nach Hall in Tirol. Im Salzlager zeigten zahlreiche Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen IoT („Internet of Things“) Lösungen, die bereits umgesetzt wurden und zugleich einen Blick in die Zukunft erlauben.

Maße Größe
Original 1529 x 2294 325,4 KB
Medium 1200 x 1800 170,2 KB
Small 600 x 900 68 KB
Custom x

IoT Gästeguide Tirol

A1 präsentiert 5G und das Internet der Dinge in Hall in Tirol

.pdf 243,6 KB

easierLife

Die easierLife GmbH entwickelt und vertreibt Lösungen für Anwendungen rund um die Themen Sicherheit und Assistenz

.pdf 69,3 KB

EV@LARM

Notfallsituationen kann jede In Notfallsituationen kann jede Sekunde den Unterschied machen.

.pdf 867,5 KB

Medi Trans Tirol

Mit dem Hausnotruf Tirol des Roten Kreuzes kann per Knopfdruck schnell und zuverlässig Hilfe geholt werden.

.pdf 6,5 MB

Tech2go

Digitale Einsatzdokumentation für Rettungsdienst- und Notarzteinsätze

.pdf 252,2 KB

AvoCard

AvoCard is a digital reimbursement service for patients who visit a private doctor.

.pdf 117,4 KB

LiFi Anwendungsfälle

Funktechniken wie WiFi werden früher oder später an ihre Grenzen stoßen. Es sind nicht genügend Frequenzbänder verfügbar, um auf Dauer alle Anforderungen und Geräte gleichzeitig zu bedienen. Entlastung ist durch LiFi möglich.

.pdf 260,6 KB