Meldung vom 16.08.2019

Mit Bitcoin und Co. im A1 Shop bezahlen

  • Pilotprojekt für die Bezahlung mit Bitcoin und Co. in ausgewählten A1 Shops in Wien, NÖ, OÖ, Steiermark, Tirol und Salzburg
  • Enge Partnerschaft mit Salamantex, Ingenico und Concardis
  • Buinesskunden-Produkt demnächst verfügbar
Während sich das Bezahlen mit Handy oder Wearable langsam in Österreich etabliert, ist die Akzeptanz von digitalen Währungen noch nicht auf internationalem Niveau angelangt. Insbesondere Branchen, die enge Berührungspunkte mit Touristen und Geschäftsreisenden haben, spüren diesen Rückstand beträchtlich, können doch die Besucher nicht wie gewohnt mit beispielsweise Alipay, WeChat Pay oder einem Bitcoin bezahlen. 
 
Ab sofort bietet A1 in ausgewählten A1 Shops die Bezahlung mit den wichtigsten digitalen Währungen im Rahmen eines Pilotprojektes an und zeigt so, dass die Integration von neuen digitalen Zahlungsmethoden in den Geschäftsalltag problemlos möglich ist.
 
„Das Bezahlen mit digitalen Währungen setzt sich international immer mehr durch und jede Branche ist davon betroffen. Mit unserem Pilotbetrieb in den A1 Shops testen wir Nachfrage und Akzeptanz digitaler Währungen in Österreich“, beschreibt Markus Schreiber, Leiter A1 Business Marketing, die Zielsetzung des Angebotes.
 
„A1 übernimmt hier als Vorreiter eine große Verantwortung in Bezug auf die Digitalisierung unserer Gesellschaft“, erklärt Schreiber weiter. „Die Sicherheit der Konsumenten und des Handels, sowie die Einhaltung aller gesetzlichen Auflagen und Bestimmungen haben oberste Priorität. Bevor das A1 Payment Portfolio um digitale Währungen erweitert und offiziell für Geschäftskunden verfügbar sein wird, erfolgt nun ein mehrstufiger Testbetrieb, beginnend mit ausgewählten A1 Shops“.
 
Digitale Währungen ohne Risiko akzeptieren
 
Bisher war das Akzeptieren von digitalen Währungen, insbesondere von Krypto-Währungen, immer mit einer gehörigen Portion Aufwand und Risiko-Affinität des Zahlungsempfängers verbunden. Mit der eingesetzten Lösung „A1 Payment“ bietet A1 gemeinsam mit den Partnern Salamantex, Ingenico und Concardis eine einfach ins Kassensystem integrierbare Lösung an, die den Händler (Akzeptanzpartner) des Wechselkurs-Risikos enthebt.
 
Der Kunde erhält beim Kauf einer Ware oder Dienstleistung den aktuellen und fixierten Umrechnungspreis der gewählten Währung und bezahlt mit seiner Wallet. [1] Der Händler erhält den Umsatz ohne weiterem Aufwand in EUR. Das Risiko einer Kursschwankung während der Blockchain-Validierung der Transaktion wird seitens der Anbieter abgefedert. 
 
Zum Start des Pilotprojektes werden Bitcoin, Litecoin, Dash, Ethereum, Ripple sowie Stellar in den A1 Shops Wien Kärntnerstraße, Wien Mitte The Mall, Krems Bühl Center, Graz Herrengasse, Innsbruck Kaufhaus Tyrol, Salzburg Europark und Linz Landstraße akzeptiert. Alipay und WeChatPay folgen Ende August.

Weitere Informationen zum Bezahlen mit Bitcoin und Co. auf A1 #BusinessChange
 
[1] Wallet: Diese benötigen Kunden zur Aufbewahrung von Kryptowährungen. Es handelt sich bei einer Wallet um ein Programm, das auf die Blockchain zugreift und Transaktionen mit digitaler Währung ermöglicht.
Über A1

A1 –Internet, Telefonie, TV und IT-Lösungen aus einer Hand
A1 ist mit mehr als 5,3 Mio. Mobilfunkkunden und mehr als 2 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand, bestehend aus Sprachtelefonie, Internetzugang, digitalem Kabelfernsehen, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale-Services und mobilen Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob, Red Bull MOBILE und Yesss! stehen für höchste Qualität und smarte Services. Als verantwortungsvolles Unternehmen integriert A1 gesellschaftlich relevante und Umweltbelange in das Kerngeschäft.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) ist Teil der A1 Telekom Austria Group - einem führenden Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern. Die Telekom Austria Group (ATX:TKA), die Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen anbietet, hat im Geschäftsjahr 2018 4,47 Mrd. Euro Umsatz erzielt, davon stammen mehr als 2,6 Mrd. Euro aus den A1 Umsätzen. Knapp 19.000 Mitarbeiter und State-of-the-Art Breitband Infrastruktur ermöglichen digitalen Lifestyle und erlauben Kunden, Unternehmen und Geräten, sich überall und jederzeit zu vernetzen. Als Europäische Unit von América Móvil, einem der weltweit größten Mobilfunkanbieter, hat die Gruppe ihren Firmensitz in Wien und ermöglicht Zugang zu weltweiten Lösungen. 
 

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x