Meldung vom 04.12.2018

Abheben im Netz der Zukunft: A1 implementiert Pre5G Kommunikationsnetz am Flughafen Wien

A1 implementiert Pre5G Kommunikationsnetz am Flughafen Wien

Das von A1 gemeinsam mit Technologiepartner Nokia implementierte Pre5G Campus-Netzwerk nutzt bereits jetzt wesentliche Eigenschaften der nächsten Mobilfunkgeneration 5G. (v.l.n.r.): Flughafen Wien AG Vorstand Günther Ofner, A1 CEO Marcus Grausam, Geschäftsführer Nokia Österreich

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder
  • Höchste Leistungsfähigkeit und Sicherheit durch A1 Network Slicing
  • Erstes Pre5G Campus Netzwerk Österreichs bietet schnellste Datenraten und beste Verfügbarkeit am Flughafen
  • Neue Mobilfunk-Technologien bieten Sicherheit für alle kritischen IT und Mobilfunk-Anwendungen des Flughafens
Als erstes Unternehmen Österreichs setzt der Flughafen Wien auf den nächsten Evolutionsschritt im Mobilfunk. Das von A1 gemeinsam mit Technologiepartner Nokia implementierte Pre5G Campus-Netzwerk nutzt bereits jetzt wesentliche Eigenschaften der nächsten Mobilfunkgeneration 5G. Dabei sorgen Technologien wie Network Slicing und Small Cells für höchste Sicherheit und eine hoch verfügbare sowie leistungsfähige mobile Versorgung des Flughafens.
 
„Mit mehr als 25 Millionen Passagieren und knapp 225.000 Flugbewegungen jährlich gehört der Flughafen Wien zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten Mitteleuropas“, so Flughafen Wien AG Vorstand Günther Ofner. „Dementsprechend hoch sind die Anforderungen des Flughafens an das Kommunikationsnetz. Mit A1 haben wir hier einen kompetenten Digitalisierungspartner gefunden und eine Lösung entwickelt, die den Anforderungen des Flughafens der Zukunft gerecht wird, den Reisenden das bestmögliche Kundenerlebnis bietet und eine hohe Ausfallssicherheit der Vorfeldprozesse gewährleistet.“
 
Network Slicing: Flughafen Wien wird zum 5G Campus
 
A1 CEO Marcus Grausam über die Implementierung des ersten Pre5G Campus-Netzwerks: „A1 hat am Flughafen Wien ein zukunftsweisendes Campus Netzwerk implementiert, das durch Pre5G Technologien höchste Verfügbarkeit garantiert und eine sichere IoT-Konnektivität ermöglicht. Durch Network Slicing haben wir nun die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit des Netzes je nach Anforderungen zu gestalten. Damit ist der Flughafen Wien optimal für die digitalen Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.“
 
Peter Wukowits, Geschäftsführer Nokia Österreich über die Herausforderungen: „Flughäfen haben einerseits einen hohen Bedarf an Automatisierung, Effizienz und Sicherheit, andererseits erwarten die Reisenden eine hohe Servicequalität und schnelle Datenraten. Das Campus-Netzwerk bietet durch die pre5G Technik von Nokia und A1 eine ideale Lösung, um die vielfältigen und sehr unterschiedlichen Anforderungen zu erfüllen.“
 
Die A1 Pre5G Campus Lösung am Flughafen Wien nutzt die Möglichkeiten von Network Slicing. So unterscheidet das mobile Netz am Flughafen sowohl physisch als auch logisch zwischen dem Breitband Internet der Reisenden und den IT-Anforderungen des Flughafens selbst. Auf diese Weise gewährleistet das Netz die Sicherheit kritischer Prozesse, ganz unabhängig von der Intensität der Mobilfunknutzung der Fluggäste.
 
Devices wie Gepäcksscanner, Geräte für Abfertigungsprozesse oder Tablets können nun in das Campus-Netzwerk des Flughafens eingebunden werden. Damit wird sichergestellt, dass verantwortliche Personen auch im Notfall immer kommunizieren können.
 
Durch die Einführung einer virtualisierten Edge-Computing-Plattform wird zudem der gesamte sensible Datenverkehr im Flughafen belassen. Diese zusätzlichen Rechenressourcen nahe an den Nutzern reduziert die Latenzzeit und das zu transportierende Verkehrsaufkommen der Anwendungen deutlich.
 
Über A1

A1 ist mit mehr als 5,3 Mio. Mobilfunkkunden und mehr als 2,1 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand, bestehend aus Sprachtelefonie, Internetzugang, digitalem Kabelfernsehen, Daten- und IT-Lösungen, Wholesale-Services und mobilen Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob, Red Bull MOBILE und Yesss! stehen für höchste Qualität und smarte Services. Als verantwortungsvolles Unternehmen integriert A1 gesellschaftlich relevante und Umweltbelange in das Kerngeschäft.
 
A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) ist Teil der A1 Telekom Austria Group - einem führenden Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern. Die A1 Telekom Austria Group (ATX:TKA), die Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen anbietet, hat im Geschäftsjahr 2017 knapp 4,4 Mrd. Euro Umsatz erzielt, davon stammen mehr als 2,6 Mrd. Euro aus den A1 Umsätzen. Knapp 19.000 Mitarbeiter und State-of-the-Art Breitband Infrastruktur ermöglichen digitalen Lifestyle und erlauben Kunden, Unternehmen und Geräten, sich überall und jederzeit zu vernetzen. Als Europäische Unit von América Móvil, einem der weltweit größten Mobilfunkbetreiber, hat die Gruppe ihr Hauptquartier in Wien und ermöglicht Zugang zu weltweiten Lösungen.

A1 implementiert Pre5G Kommunikationsnetz am Flughafen Wien (. jpg )

Das von A1 gemeinsam mit Technologiepartner Nokia implementierte Pre5G Campus-Netzwerk nutzt bereits jetzt wesentliche Eigenschaften der nächsten Mobilfunkgeneration 5G. (v.l.n.r.): Flughafen Wien AG Vorstand Günther Ofner, A1 CEO Marcus Grausam, Geschäftsführer Nokia Österreich

Maße Größe
Original 3000 x 1685 1,1 MB
Medium 1200 x 674 105 KB
Small 600 x 337 47,2 KB
Custom x